KATALOG

  
Filter: 
Sortieren nach: 
Reihenfolge: 
Alphabetisch


Anzeigen: 
Vorschau
Vollständig
Als Liste



82 Einträge gefunden

ALPIA ZARTBITTER SCHOKOLADE

Datenblatt:
Erhältlich bei verschiedenen Supermärkten
Kakaogehalt: 50,0%
Preis: 0,55€
Packungsgewicht: 100g
Kohlenhydrate: 52,2g
davon Zucker: 48,3g
Fett: 31,1g
Zutaten:  Zucker, Kakaomasse, Kakaobutter, Butterfett, Emulgator: Sojalecithine, Aroma Vanillin

Es tut uns wirklich Leid, wie viel wir am Verpackungsdesign unserer Testkandidaten rummäkeln, aber diese Alpia ist wieder ein großes Negativbeispiel. Die Farbverläufe sind merkwürdig, die Schriftarten unschön und das Gold-Siegel darauf trägt auch nicht zur Schönheit der Verpackung bei. Die viele angedeutete Milch hat auf Edelbitter Schokolade ebenfalls nichts zu suchen. Insgesamt eifert diese Schokolade klar der bekannten Marke mit einer falschfarbigen Kuh hinterher, die es noch nicht auf unser Blog geschafft hat. Die Schokolade an sich ist hübsch.

Innerhalb des Mundes: Wenn Zucker als erstes auf der Zutatenliste steht, ist das schon nicht schön, bei 50% Kakao aber natürlich normal. Wir lesen die Packungsrückseite daher grundsätzlich nach der Verkostung, da wir möglichst unvoreingenommen an die Aromen herangehen wollen. Der Geschmack der Alpia ist ausgesprochen butterig. Wir konnten verschiedene starke Nussaromen feststellen. Tatsächlich schmeckt diese Schokolade herber, als es der Milch-Gletscher auf der Packung vermuten lässt, jedoch nicht wirklich Edelbitter. Für dunkle Schokolade würden wir eher von Alpia abraten.

3.3 Punkte - dürftig

ARKO CONFISERIE SãO TOMé EDELBITTER-SCHOKOLADE 75%

Datenblatt:
Erhältlich in manchen Supermärkten und Arko-Fachgeschäften
Kakaogehalt: 75,0%
Preis: 2,40€
Packungsgewicht: 100g
Kohlenhydrate: 28,0g
Fett: 43,0g
Zutaten:  Kakaobohnen, Zucker, Kakaopulver, Emulgator: Sojalecithin, Bourbon-Vanille

Die Schachteln der Schokolade von Arko sind besonders dickwandig, ihr Design schlicht, zweifarbig gehalten. Insgesamt wirklich schön und unaufgeregt mit einer stilisierten Landkarte im Hintergrund. Die verwendete Schriftart gefällt uns Edelbitern allerdings nicht wirklich. Sie ist unerwachsen und übertrieben. Die Schokolade selbst ist eine der schönsten, die uns bisher begegnet sind. Sie hat ein extrem glänzendes, maklloses Finish, wahrscheinlich auch auf Grund des guten Verpackungsschutzes. Die gut portionierten Stücke umrahmen ein großes Relief von Kakaofrüchten wie ein Gemälde. Die Bruchstellen sind schön glatt.

Der Schmelz dieser Schokolade ist besonders cremig. Die Aromen sind nicht sehr vielfältig, sie setzen sich hauptsächlich aus Kakao- und Kaffee-Aromen zusammen, dafür sind sie jedoch umso ausgeprägter. Die Herbe ist recht stark, was noch durch die fehlende Süße dieser Schokolade unterstützt wird. Insgesamt haben wir hier also eine schöne, kräftige und unexotische Schokolade.

6.6 Punkte - gut

BELLAROM EDELBITTER SCHOKOLADE 74% KAKAO

Datenblatt:
In Lidl Märkten erhältlich
Kakaogehalt: 74,0%
Preis: 0,89€
Packungsgewicht: 100g
Kohlenhydrate: 45,0g
davon Zucker: 27,0g
Fett: 41,0g
Zutaten:  Kakaomasse, Zucker, Kakaobutter, Kakaopulver stark entölt, Emulgator: Sonnenblumenlecithine, natürliches Vanillearoma

Dieses Design zaubert Sorgenfalten auf unsere Stirnen. Offensichtlich hat hier jemand versucht, sich von der Kaffee-Verpackung von Dallmyer inspirieren zu lassen. Leider ohne Erfolg. Was ist das für ein merkwürdiger, goldener Rahmen? Warum sehen die Kakaobohnen aus wie Marzipankartoffeln? Und was sind das für Blätter? Von einem Kakaobaum wohl eher nicht. Von der unglücklichen Farbwahl und den Nährwertangaben auf der Vorderseite ganz zu schweigen. Was Sie auf dem Bild nicht sehen können ist die "Lasche" zum Öffnen inklusive ihrer Anleitung auf der Rückseite. Ein Paradebeispiel schlechten Informationsdesigns. Zum Schutz der Prägung liegt eine weiße Pappe auf der Schokolade.

Geschmacklich kann uns diese Schokolade leider auch nicht ganz auf ihre Seite bringen. Sie schmeckt sehr zuckerig, butterig und hat einen mehligen Schmelz. Die Kakaonote erinnert an Kakaohaltiges Getränkepulver mit sehr groben Röstaromen. Das einzige, was diese Schokolade halbwegs rettet, ist ihre leichte Herbe und Bitterkeit. Wenn Sie Schokolade von Lidl kaufen möchten, würden wir Ihnen eher die Varianten von J.D.Gross oder Fairglobe ans Herz legen.

2.6 Punkte - schlecht

CHOCO EDITION 72% EDELBITTER VON NETTO

Datenblatt:
Erhältlich bei vielen Netto Märkten
Kakaogehalt: 85,0%
Preis: 0,89€
Packungsgewicht: 100g
Kohlenhydrate: 30,1g
davon Zucker: 24,7g
Fett: 41,7g
Zutaten:  Kakaomasse, Zucker, Kakaobutter, Emulgarot: Sojalecithine, Aroma

Okay, jetzt wird es hässlich. Diese Schokolade ist für Edelbitter-Verhältnisse viel zu dick mit zu großen Stücken, die sich schlecht zerteilen lassen. Das Bruchgeräusch ist entsprechend kräftig. Die Nährwertangaben auf der Vorderseite und das DLG-Siegel im Zusammenspiel mit einem merkwürdigen Sichtfenster, das UV-Licht an die Schokolade lässt sorgen dafür, dass dies die schlechteste Verpackung ist, die uns bisher untergekommen ist. Unser geliebtes Knisterpapier ist leider auch nicht vorhanden.

Diese Schokolade muss natürlich im direkten Vergleich mit der Netto Choco Edition Extra Dunkle Edelbitter Schokolade 78% bestehen, schließlich ist es fast das gleiche Produkt, wobei die 72% etwas teurer ist. Tatsächlich ist der Geschmack sehr ähnlich. Überraschender Weise schmeckt die 72% auch noch kräftiger und hat noch gröbere Röstaromen an sich. Vor allem im Vergleich mit ihrer 78% ”Schwesterschokolade” müssen wir diese Netto Schokolade als Flop bezeichnen.

3.3 Punkte - dürftig

CHOCO EDITION EDELBITTER 78% KAKAO VON NETTO

Datenblatt:
Erhältlich bei vielen Netto Märkten
Kakaogehalt: 78,0%
Preis: 0,79€
Packungsgewicht: 100g
Kohlenhydrate: 24,7g
davon Zucker: 20,8g
Fett: 46,9g
Zutaten:  Kakaomasse, Kakaobutter, Zucker, Kakaopulver

Die Verpackung erfüllt Standards im Edelbitter-Segment: Schachtel aus Pappe und Knisterpapier mit Alufolien-Anmutung. Die Kakaobohnen darauf sehen allerdings eher wie Kartoffeln aus und auch der Rest des Designs wirkt etwas unbeholfen und überladen. Die Nährwertangaben auf der Vorderseite sind bei Edelbitter ein krassen Fauxpas. Oben rechts fällt der Hinweis darauf auf, dass diese Schokolade aus der Schweiz kommt und sich somit den allgemein guten Ruf der Schweiz in Schokoladenangelegenheiten zu nutze macht. Das Aussehen der Schokoladentafel an sich ist überraschend gut. Farbe und Glanz sind vielversprechend und das Muster weiß zu gefallen, auch wenn die Stücke etwas dick geraten sind.

Das Aroma ist kräftig, die Kakaonote überraschend dominant. Die Röstaromen sind leider viel zu grob und produzieren einen unerfreulichen Nachgeschmack. Der Schmelz könnte weicher sein. Der Zucker kommt noch zu stark zur Geltung, vor allem im Abgang. Insgesamt hat diese Schokolade ein akzeptables Preis/Leistungs-Verhältnis.

4 Punkte - passabel
   Seite 1 von 16    weiter
© Edelbiter   ~    Impressum   ~   RSS-Feeds